Muster tapete anbringen

Mustertapeten sollten niemals von beiden Seiten dem Türrahmen angenähert werden, da mit dieser Technik kein schöner Musterabschluss rund um die Tür möglich ist. Die letzte Tapetenbahn vor dem Türrahmen wird deshalb mustergerecht an die vorherige Bahn angesetzt. Das kurze Tapetenstück für den Teil oberhalb des Tapetenrahmens wird entsprechend dem Musterverlauf zugeschnitten, sodass sich zur einen Türseite bereits ein stimmiges Muster abzeichnet. Für die andere Seite wird eine neue Bahn so zugeschnitten, dass auch sie dem Musterverlauf entspricht. Bei Mustertapeten wird zunächst eine ganze Bahn links an die Fensterlaibung gedrückt. Im Anschluss folgt die Bahn oberhalb des Fensters, die entsprechend dem Musterverlauf zugeschnitten ist, sodass das Muster ohne Bruch fortgeführt wird. Längs, oberhalb der Laibungskante, mithilfe des Doppelnahtschnitts abschneiden. Für die rechte Seite eine ganze Bahn entsprechend dem Musterverlauf zuschneiden, passend ansetzen und wieder mit einem Doppelnahtschnitt oberhalb der Laibungskante abschneiden. Titelbild: conept of renovation: ©sveta/stock.adobe.comZwei Wände mit Fenster: An empty room: ©fotolismthai/stock.adobe.comMann mit roter Cap: glueing wallpapers at home: ©artursfoto/stock.adobe.comweiße Tür graue Wand: close up of closed wooden door: ©rangizzz/stock.adobe.comMann im Blaumann tapeziert: worker attaching wallpaper to wall: ©freepeoplea/stock.adobe.com Bei den Musterabschnitten unserer Fototapeten handelt es sich lediglich um Materialproben. Um die Farbwirkung auf den unterschiedlichen Oberflächen darzustellen, sind diese mit einer Farbskale bedruckt. Um Fenster und Türen herum zu tapezieren und vor allem bei Mustertapeten ein schönes Gesamtbild zu erreichen, muss kein Profi beauftragt werden. Für ein perfektes Endergebnis kommt es auf die Planung und den Zuschnitt an; bei gemusterten Tapeten kommt die Berücksichtigung des Musteransatzes hinzu. Begonnen wird am Fenster, aber niemals an der Tür.

Tapeten werden sowohl um Fensternischen als auch um Türrahmen über Eck mit etwas Zugabe tapeziert. So lassen sie sich an den entsprechenden Stellen einklappen und exakt abschneiden. Ein Musteransatz ist zusätzlich zu beachten, wenn eine Mustertapete an die Wand gebracht werden soll. Ihr Muster soll Bahn für Bahn fließend ineinander übergehen und keinen Bruch aufweisen. Das verkompliziert das Tapezieren um Türen und Fenster herum, ist aber kein Grund, das Handtuch zu werfen und einen Profi zu engagieren. Im Anschluss kann die Wand nach der Tür wie gewohnt weiter tapeziert werden. Die Lieferung erfolgt kostenlos und unverbindlich per Post an Ihre Lieferanschrift. Die Lieferfrist beträgt 4-5 Werktage. Die neuen Tapeten sind gekauft und das Werkzeug zum Tapezieren liegt bereit. Nun kann das Tapeziervorhaben starten. Eine ganze Wand ist schnell tapeziert, doch in einem Raum warten zahlreiche Herausforderungen, die es zu meistern gilt.

Schwierige Stellen wie Türen und Fenster, Decke und Dachschräge, Lichtschalter und Steckdosen oder Ecken und Kanten haben ihre Tücken. Mit ein bisschen Übung und Vertrauen in unsere Anleitung sind die neuen Wandkleider aber im Nu angebracht – und das mit einem professionellen Ergebnis. Unsere Musterabschnitte in Größe DIN A4 können Sie über den Bestellprozess bestellen. Bei einem Fenster wird die Tapete grundsätzlich mit Überstand um’s Eck geklebt. Die überstehenden Teile werden später nach innen geklappt, um die Kanten nahtlos zu überdecken. Wenn links, rechts und oberhalb des Fensters fertig tapeziert ist, ist die Wand unterhalb des Fensters bzw. der Fensterbank an der Reihe. Da hier keine Laibung berücksichtigt werden muss, kann die mittlere Tapetenbahn unter dem Fensterbrett einfach in der richtigen Länge zugeschnitten und bis zum Boden angedrückt werden. Befindet sich unter dem Fenster ein Heizkörper, hilft diese Anleitung beim Tapezieren.